Zum Hauptinhalt springen

Syrien - ein Land ohne Krieg

Um den Bürgerinnen und Bürgern aus Mehrhoog und auch aus den anderen Ortsteilen der Stadt Hamminkeln einmal zu verdeutlichen, wie in Syrien in der Zeit vor den im Jahre 2011 begonnenen Unruhen und Aufständen gelebt werden konnte, ist jetzt durch die Mehrhooger Flüchtlingshilfe Mehrhooghilft ein Bildervortrag des Berliners Lutz Jäkel gebucht worden. Auch die vor Ort lebenden Flüchtlinge sind zu diesem Vortrag, der auch einen weiteren Baustein der Integration darstellen soll, eingeladen. Dieser Vortrag, dessen Kosten über die Förderung des Landesprogrammes "Komm an NRW" finanziert wird, findet am Freitag, dem 08. September 2017 ab 19.00 Uhr  im Partyraum über dem Rewe-Markt Köster in Mehrhoog an der Sperlingstraße statt. Der Eintritt ist frei.

Jäkel: "Syrien war stets ein Scharnier zwischen Orient und Okzident, eine Durchgangsregion für den Fernhandel an der Weihrauch- und Seidenstraße. Viele Kulturen und Völker haben ihre Spuren hinterlassen und Syrien zu einem der schönsten, bedeutendsten Kulturräume der Welt gemacht. Die Bilder, die uns seit 2011 aus Syrien erreichen, lassen diesen Reichtum in Vergessenheit geraten. Die Tragik und Brutalität des Krieges dominieren die Medien. In einem Zeitraum von 20 Jahren reist der Fotojournalist und Autor Lutz Jäkel immer wieder nach Syrien – bis zum Ausbruch der Unruhen und Aufstände im März 2011. Eindrucksvoll dokumentiert er den unbeschwerten Alltag der Syrer in einer Zeit vor dem Krieg, indem er von seinen vielen Reisen durch Syrien und seinem Aufenthalt in Damaskus berichtet. Darüber hinaus kommen in Videos Syrer, Deutsch-Syrer und Deutsche zu Wort, die in sehr persönlichen Geschichten ihre Gedanken an ihre Heimat, an das Land ihrer Eltern und ihrer Reisen festgehalten haben. So entsteht ein gleichermaßen persönliches wie breites Bild – und ein Brückenschlag voller Hoffnung und Empathie. Seine Geschichten und Fotos hat Lutz Jäkel ganz aktuell zusammen mit der deutsch-syrischen Bestsellerautorin Lamya Kaddor im Malik-Verlag veröffentlicht."

< Zurück