Zum Hauptinhalt springen

Nähcafé eröffnet

Der Start ist geglückt.

Am Sonntag 08.05.2016 startete in der Flüchtlingsunterkunft Kreutzstraße das sog. Nähcafé.

Eine Gruppe engagierter junger Frauen hatte die Idee dazu. Sie nahmen ihre Nähmaschinen unter den Arm und brachten diese ins Camp. Stoffe, Borten, Druckknöpfe, Nadeln, Scheren, Garne, Maßbänder und alles was man sonst zum Nähen benötigt, haben sie natürlich auch mitgebracht - dazu noch Kuchen, Getränke, Süßigkeiten und Spielzeug.

Kurz gesagt - Sie haben an alles gedacht!

Noch während kleine der Raum am Samstag eingerichtet wurde meldete sich die erste Näherin, um eine Hose zu kürzen. Am Sonntag wurde es dann richtig eng und anstrengend. 5 Bewohnerinnen der Kreutzstraße kamen ins Nähcafé und blieben 3 Stunden lang motiviert bei der Sache. Die Nähanfängerinnen machten erste Erfahrungen mit der Nähmaschine und wurden dabei von den Helferinnen tatkräftig unterstützt. Gemeinsam war man anschließend stolz auf die ersten Eigenproduktionen und es wurden bereits Pläne für die kommende Woche gemacht.

Damit das Nähcafé weiterhin erfolgreich arbeiten kann benötigen wir ihre Hilfe.

Wir benötigen Kurzwaren: Nähgarne, Nadeln, Stecknadeln, Reißverschlüsse, Knöpfe u.ä.

Sie können das Nähzubehör in der Kleiderkammer mittwochs von 16.00 bis 18.00 Uhr abgeben.

Infos unter: kleider(at)mehrhooghilft.de

< Zurück