Zum Hauptinhalt springen

I-Dötzchen on Tour

Im Stockfinstern machen sie sich auf den Weg zur Grundschule. Unsere Hogenbusch I-Dötzchen

Es war wirklich herzallerliebst. Heute morgen kam ich früher als sonst zur Halle, weil wieder einmal Einschulungsuntersuchungen anstanden. Und da kamen sie mir entgegen: 5 Zwerge, begleitet von einem Erwachsenen auf dem Weg zur Grundschule. Stolz trugen sie ihre Ranzen auf dem Rücken, entschlossen stapften sie durch die Dunkelheit.

Ebenso stolz sind auch die Kinder, die nun schon die Gesamtschule in Hamminkeln besuchen. Ich durfte schon Rucksäcke, Hefte und Bücher bewundern. Stolz präsentierten die Kinder ihre ersten Schreibversuche. Und die sind gar nicht so einfach - schreiben wir Deutsche doch von rechts nach links und von "hinten nach vorne" in ihren Augen. Auch unsere Buchstaben sehen reichlich merkwürdig aus.... Aber sie sind motiviert, wenn es sie auch wirklich nervt, im Unterricht kaum ein Wort zu verstehen. Ich bin sehr gespannt, wie lange es dauern wird, bis wir mit den ersten Kindern einfache Gespräche auf Deutsch führen können.


Heute war es dann wieder für sechs Kinder so weit. Die Reise ging zum Gesundheitsamt nach Wesel zur Einschulungsuntersuchung. Die Aufregung war groß - der Andrang ebenso. Gleichzeitig mit uns wurden noch mehrere Gruppen aus anderen Stadtteilen eingeladen. So dauerte es dann auch eine Weile, bis wir die notwendigen Unterlagen für alle Kinder in den Händen hielten.

Zwei der Kinder dürfen schon morgen zur Gesamtschule nach Hamminkeln gehen. Für die anderen geht der Schulalltag hoffentllich in der kommenden Woche ebenfalls los.


Wir können uns kaum vorstellen, was so ein bisschen Normalität für diese Menschen bedeutet. Wir wünschen jedenfalls einen tollen Start in die Schule!

< Zurück