Zum Hauptinhalt springen

Hogenbusch News

Hier möchten wir ab sofort regelmäßig über unsere Arbeit in der Hogenbuschhalle berichten: Lustiges, Schönes, Trauriges oder auch Alltägliches aus dem Leben mit "unseren" Flüchtlingen.

 

Das Mysterium Hogenbuschhalle soll gelüftet werden. Wer hat sich nicht schon einmal gewundert, was da hinter verschlossenen Türen so alles vor sich geht. Viele haben schon das Schild am Eingang gesehen, auf dem um Respekt vor der Privatsphäre der dort lebenden Menschen gebeten und der Zutritt verwehrt wird.

Ihr möchtet gerne wissen, wie es bei uns ausschaut?

Wusstet Ihr, dass

  • vor den Eingang der Halle eine Küche angebaut wurde? In der Küche gibt es eine U-förmige Anrichte aus OSB Platten, auf denen 2 Platten-Kochfelder stehen - 10 an der Zahl. Hierauf kochen unsere momentan 154 Bewohner ihre Mahlzeiten. In der Mitte der Küche stehen einige Kühlschränke unter einer Arbeitsplatte. Sämtliche Töpfe, Pfannen und Küchenhelfer wurden von freudlichen Menschen gespendet.

  • an die Küche eine Waschküche mit 8 Waschmaschinen und Trocknern anschließt?

  • im ehemaligen Hausmeisterkabäuschen die Zentrale unseres Sicherheitsdienstes ist - und dass unsere Sicherheitsleute so gar nicht dem Bild eines Türstehers in zweitklassigen Filmen entsprechen?
    Sie sprechen die unterschiedlichsten Sprachen, helfen bei der Verständigung, sind Ansprechpartner für die unterschiedlichsten Dinge, sind Seelsorger, Ratgeber und manchmal einfach Zuhörer.

  • in der Halle 184 Betten stehen? Immer 2 Stockbetten stehen in einer Nische, die an 3 Seiten von mit Plane bespannten Bauzäunen begrenzt wird. 3,5x2m ist so eine Nische groß. Die Menschen versuchen, mit Laken die offene Vorderseite zu verschließen, um zumindest ein klein wenig Privatsphäre zu haben. An den Enden der Gänge stehet auch schon mal ein Stockbett in einer kleineren Nische.

  • die Menschen aus der Halle nach draussen gehen müssen, um in die Duschcontainer zu kommen?

  • der alte Schachraum nun Aufenthalts- und Speiseraum ist?

  • dass jemand vom "Team Halle" 2-3x täglich in der Hogenbuschhalle vorbeischaut?

  • dass sowohl wir als auch die Bewohner einen sehr netten Sozialarbeiter als Ansprechpartner in der Halle haben?

 

Habt Ihrs gewusst? Und es soll noch weiter gehen. Wir möchten Euch teilhaben lassen am Leben im "Camp" im Hogenbusch. Hier ist immer etwas los.

< Zurück