Zum Hauptinhalt springen

Das Begegnungsfest war ein voller Erfolg

Mehr als 300 Gäste konnte Hans-Jürgen Kraayvanger in der Begegnungsstätte begrüßen.

Mehrhoog.  Das Begegnungsfest von Mehrhooghilft wurde am Samstag in der Begegnungsstätte wieder einmal zu einem vollen Erfolg. Nicht nur die Besucherzahl hatte sich gegenüber den vorangegangenen gemeinsamen Festen weiter gesteigert, auch das Miteinander wurde noch einmal intensiver. Etwa 300 Gäste konnten der Sprecher von Mehrhooghilft Hans-Jürgen Kraayvanger und seine vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die auch jetzt wieder intensiv mit anpackten, begrüßen. Nicht nur Flüchtlinge und Einheimische aus Mehrhoog waren mit von der Partie. Auch Vertreter der anderen Flüchtlingshilfsgruppen aus den anderen Ortsteilen waren als Gäste mit dabei. Weiter kamen auch Flüchtlinge, die früher einmal in Mehrhoog lebten.

Als Gäste konnte Mehrhooghilft auch die stellvertretende Bürgermeisterin Anneliese Große-Holtforth begrüßen, die in ihrer Ansprache, das Lob der Stadt Hamminkeln für das Engagement in Mehrhoog übermittelte. Neben Anneliese Große-Holtforth waren auch weitere politische Vertreter und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Hamminkeln mit von der Partie.

Für die Kinder hatten die Mehrhooger neben der Hüpfburg und der Fußball-Torwand auch Schminken auf dem Programm. Bis in Abend hinein wurden alle Angebote von allen Kindern angenommen.  Die Erwachsenen sangen nicht nur gemeinsam, sie tanzten auch zu deutscher und arabischer Musik. Für Essen und Trinken war ebenfalls wieder in großem Umfang vorgesorgt worden. Nicht nur die Helferinnen von Mehrhooghilft hatten hierzu ihren Beitrag geleistet, auch die Flüchtlingsfrauen sorgten für ein leibliches Wohl mit ihren Essensbeiträgen.

Nicht nur Hans-Jürgen Kraayvanger strahlte besonders wegen der engagierten Mithilfe vieler Leute, auch seine Helferinnen und Helfer waren mehr als begeistert. Bei den zu übernehmenden Aufgaben standen Flüchtlinge aus Syrien am Grill und ihre Frauen halfen bei den Arbeiten in der Küche der Begegnungsstätte.

Sehr gut kamen auch die Informationsstände der einzelnen Gruppen von Mehrhooghilft an. Da berichteten die Ehrenamtler an ihren Info-Ständen über aktuelle Dinge aber auch zum Beispiel über die Unterbringung der Flüchtlinge, die ab 2015 nach Mehrhoog kamen, in der Hogenbuschhalle. Hierzu hatte das Hallenteam Betten aufgestellt und so dargestellt, wie dies in der Sporthalle der Fall war.

Sicher sind sich die Verantwortlichen, dass ein solches Fest auch in den kommenden Jahr wieder durchgeführt wird. Es ist ein guter Beitrag zur Integration der Flüchtlinge.

 

< Zurück